Startseite
  Blog-Ideen
  Podcast-Ideen
  Handbuch Blogs
  Handbuch Podcasts
  Organisation
  Ausschreibung
  Orte und Teilnehmer
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/ifa-web

Gratis bloggen bei
myblog.de





Radio One Blog -> Beispielblog

Der Blog zum Schulradio vom Joseph Haltrich Lyzeum mit aktuellen News zum Programm, Informationen über die Moderatoren und die Schule. (TN aus Temesware)

VDH-Blog -> Beispielblog

Alle Mitglieder des Vereines der Deutschen Hochschüler in Polen zu Ratibor und zu Oppeln studieren in verschidenen Städten und Länder. Damit alle Infos schnell und einfach sie erreichen können, würde der Blog dienen. Jedes Mitglied hätte die Möglichkeit, Fotos und Infos in den Blog zu stellen. Das gleiche betrifft auch alle, die weit von Oppeln und Ratibor entfernt sind. Kontakte zwischen einzelnen Mitgliedern sind sehr wichtig, doch nicht immer ist es möglich sich zu treffen. Dank dem Blog wäre das Unmögliche endlich möglich. Außerdem würde der VDHBlog diesen Verein noch populärer und für alle mehr zugänglich machen. (TN aus Lubowitz)

Fotocommunityblog -> Beispielblog

Freundschaft, Trauer, Leidenschaft, Liebe. Mit einem Wort: Gefühl. Gefühl ist das, was Fotografie zur Kunst macht. Fotografie ist keine Momentaufnahme, sondern ein Ausdruck von Gefühlen. Ein Fotograf drückt durch seine Bilder das aus, was er selbst erlebt hat. Sich über Kunst zu unterhalten ist unter Kulturmenschen gang und gäbe. Da aber auch Fotografie ein Zweig der Kunst ist, sollten sich auch Fotografen darüber austauschen können. Die Schülergruppe, die den Fotokurs an der Kunstschule in Temeswar besucht, sollte dafür einen eigenen Blog haben. Da könnten alle werdenden Fotografen ihre Bilder hochladen und diese besprechen. Ideen, Meinungen, positive, aber auch negative Kritik – das alles könnte der Fotocommunity-Blog beinhalten. Der Ideenwechsel sollte den Jugendlichen helfen, vieles voneinander zu lernen.

Der Fliegende Holländer – Reiseblog für Jugendliche -> Beispielblog

Unsere blog-Idee ist ein Thema, dass viele Jugeendliche interessiert. Die Jugend von heute ist sehr offen und hat Interesse an fremden Kulturen und Ländern. Aber – unglücklicherweise – nicht jeder kann sich die oft teuren Auslandsreisen leisten. Es gibt viele gute Fernsehsendungen, die sich mit kulturellen Gegebenheiten einzelner Länder bzw. Städten beschäftigen. Sie sind aber oft zu einseitig und es werden häufig nur die turistischen Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Aber ein Jugendlicher sieht eine Kultur ganz anders an. Jugendliche haben ganz andere Eindrücke, interessieren sich für ganz andere Charakterzüge einer Stadt als ein Erwachsener. Unseren Blog empfehlen wir Leuten, die über ganz subjektive und persönlich geprägte Meinungen und Eindrücke lesen möchten. Hier werden Reiseberichte von jungen Leuten veröffentlicht. Jeder kann uns seine eigenen Erlebnisse zuschicken. Und – was an einem Blog vielleicht das tollste ist – ihr könnt durch die Kommentar-Funktion an den Reisenden Fragen stellen! Die Welt aus Jugendperspektive – das ist der Blog „Fliegender Holländer”. (TN aus Budapest)

Blog fuer Lehrer -> Beispielblog

In solch einem Blog kann man verschiedene methodische Ideen / Vorschläge / Spiele / Übungen / Aufgaben zu bestimmten Themen / Texte usw. veröffentlichen. Und darauf kann man die Meinungen und Gedanken von verschiedenen Lehrern bekommen. Auf solche Weise kann man viele interessante Materialien sammeln und diese im Unterricht ausprobieren. Das Blog wird den Lehrern helfen Ihre Stunde interessanter und viel produktiver durchzuführen. In diesem Fall gibt das Blog den Lehrern Hilfe und Unterstützung. (TN aus Moskau) 

Pro und Kontra des NATO-Lokators -> Beispielblog

Dieser Blog beschäftigt sich mit dem Bau eines NATO-Lokators in Pécs. Mit Hilfe von Demonstrationen ist dieser Radar noch nicht verwirklicht geworden. Unser Ziel wäre, dass es auch in der Zukunft so bleibt. Der Bau des Radars ist zu dieser Zeit das meistdiskutierte Problem in Pécs. Wir möchten die deutsche Lesern mit dem neuesten Informationen versehen, und eine Möglichkeit bieten, ihre Meinungen zu diesem Thema in die Öffentlichkeit zu stellen. Wir sammeln sowohl die Pro-, als auch die Kontraargumente. (TN aus Budapest)

Seminarorganisation

Das BIZ ist ein Bildungs- und Informationszentum. Hier werden regelmaessig die Seminare fuer verschiedene Themen durchgefuehrt. Diese Seminare werden extra fuer die konkreten Gruppen der Teilnehmer organisiert, die jedes Jahr an diesen Projekten teilnehmen. Wir benutzen ein Blog fuer die Seminarorganisierung: um Seminarthemen zu besprechen, um Leute zu motivieren, um neue Ideen zu sammeln und um alle Meinungen zu beruecksichtigen. (TN aus Moskau)

GJU Blog-Sei kein Ei, komm bei!

Fühl dich wie zu Hause!!Was dich hier erwartet? Tolle Programme, nette Gesichter, gute Stimmung und eine ordentliche Portion Partizipation! Hier habt ihr wieder eine Möglichkeit, euch von den aktuellsten Programmen, Veranstaltungen und Geschehnissen der Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher zu informieren. Ihr könnt euch auch die neuesten Bilder ansehen, und eure Programmideen, Kommentare mit uns bzw. miteinander zu teilen. Haltet den Kontakt und zwar In Vielfalt Geeint! (TN aus Bruenn/Budapest)

UNIversum-Blog

Blog für die Studenten-Schüler-Seite des “Schlesischen Wochenblattes”, die sich an Deutschlerner und Deutschlandinteressierten richtet. Hier sollten jede Woche die neuen Texte aus der Zeitung veröffentlicht werden, mit Kommentarfunktion für Leser. Auch sollte man selbst eigene Texte veröffentlichen können, die in der Zeitung keinen Platz haben. Darüber hinaus könnte man auch auf interessante Zeitungsartikel und Kurzmeldungen aus anderen Medien zum Thema Deutschunterricht, Stipendienausschreibungen, Deutschwettbewerbe o.ä. aufmerksam machen. Auch eine Terminfunktion (für Veranstaltungen an der Oppelner oder Breslauer Uni, Fremdsprachenkollegs, Schulen mit erweitertem Deutschunterricht u.ä.) wäre sinnvoll. (TN aus Lubowitz)

JUKON bloggt…

Die Neugestaltung der ifa-Homepage als Blog-Seite soll der ifa-Kulturmanagerin und dem ifa-Twin im Prager Büro der Jugendorganisation der Deutschen Minderheit in Tschechien dabei helfen, eine unkomplizierte und flexible Kommunikation mit den aktiven Mitgliedern der JUKON im Land zu erreichen, sich gegenseitig über Ereignisse, Ideen und Veranstaltungen auszutauschen, Aktuelles zu veröffentlichen usw. Wichtig ist auch die Möglichkeit, mit Hilfe eines modernen und attraktiven Mediums, die Jugendlichen in den Begegnungszentren der deutschen Minderheit zu informieren, zum Mitmachen anzuregen und auf direktem Weg Feedback von ihnen zu erhalten (z. B. mit Hilfe von Kommentaren). Eine attraktivere und übersichtlichere Gestaltung der JUKON-Seite sowie der geplante Umzug auf die Seiten des deutsch-tschechischen Jugendportals www.ahoj.info können dazu beitragen, die Internetpräsenz der JUKON zu erhöhen und neue Mitglieder und aktive Teilnehmer zu finden. (TN aus Bruenn)

Zeitungsblog

Ich spiele mit dem Gedanken, ein Blog für die Moskauer Deutsche Zeitung einzuzrichten. Wofür braucht die Zeitung so ein Blog? Um die Zeitung für den Leser lebendiger und persönlicher zu machen. Erstens, Meinungsäußerung und Meinungsaustausch der Leser zu einem bestimmten Thema oder Artikel. Zweitens, direkter Meinungsaustausch zwischen dem Leser und der Redaktion: Wünsche, Vorschläge und Kritik. (TN aus Moskau)

Reisetagebuch

Statt aus dem Urlaub allen Freunden eine E-Mail zu schreiben, kann man einen Blog auch als Reisetagebuch nutzen. Also jeden oder jeden zweiten Tag alle Erlebnisse und Fotos als Blogbeitrag veröffentlichen und alle Freunde können es im Internet sehen.

Projektblog “Zeitung in der Schule”

Allgemeine Projektvorstellung, dann wöchentliche Aktualisierung: Was wurde in jeder Unterrichtseinheit besprochen, was gelernt, was haben die Schüler selbst für Texte erstellt – diese Texte dann auch in den Blog stellen und kommentieren lassen. Fotos aus der Redaktion und der Klasse. Themensammlung: Über welche Themen könnten die Schüler während des Projektes und danach für die Zeitung schreiben? (TN aus Lubowitz)

Internetradio Blog

Dieser Blog gibt den Radiohörern die Möglichkeit, zu den Informationen die im Radio zu hören waren, einige Infos zusaetzlich schriftlich geliefert zu bekommen. Dazu kommt auch die Möglichkeit, Informationen als Wave oder Mp3 Datei herunterzuladen und Beitraege zu kommentieren. Ein direkter Meinungsaustausch zwischen dem Hörer und der Radioredaktion zu dem jeweiligen Beitrag, der Sendung oder Person / Jornalisten: Wünsche, Vorschläge und Kritik. So ein Blog ist sehr wichtig für jedes Internetradio. (TN aus Lubowitz)

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung