Startseite
  Blog-Ideen
  Podcast-Ideen
  Handbuch Blogs
  Handbuch Podcasts
  Organisation
  Ausschreibung
  Orte und Teilnehmer
  Kontakt

Webnews



http://myblog.de/ifa-web

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Podcast zur Workshopreihe: http://www.podster.de/view/7016

Kultcaster - ein Podcast über das kulturelle Leben der Jugendlichen in Ungarn

In jeder Sendung wird eine andere Art der Unterhaltungsmöglichkeiten der ungarischen Jugendlichen mit Hilfe von Interviews vorgestellt. (TN aus Budapest)

Podcast für Blinde und kleine Kinder

Als Zeitung oder Journal für Blinde oder Kinder, die noch nicht Lesen können. Im Podcast liest man Artikel aus den Zeitschriften vor. (TN aus Moskau)

Podcast zum Lernen einer Sprache

Die Episoden beinhalten verschiedenen Situationen z.B. ein Gespräch zwischen Geschäftspartnern. Anhand dieser können die Schüler oder Studenten die Sprache und das soziale Umfeld (z.B. wie führt man in Deutschland ein Geschäftsgespräch) kennenlernen. Das kann man auch mit verschiedenen Dialekten aufnehmen, um diese kennenzulernen. (TN aus Moskau)

Witze-Podcast

Jede Episode ein neuer Witz. (TN aus Moskau)

Museeums-Podcast

In jeder Episode wird ein anderes Museum vorgestellt und über die dort stattfindende Ausstellung erzählt. Bei einem Videopodcast kann man auch die ausgestellten Stücke sehen. (TN aus Moskau)

Podcast fuer eigene Seminare

Das BiZ kann einen Podcast benutzen, um eigene Seminare zu präsentieren, z.B. man kann Ideen, Spiele, Witze von Seminaren veröffentlichen oder Videos von Trainings zeigen, damit die Leute die Atmosphäre des Seminars fühlen können und die Teilnehmer von diesem Seminar Erinnerungen haben. (TN aus Moskau)

Reisepodcast

wenn man länger reist, bzw. in einem anderen Land arbeitet, kann man seine Freunde/Familie mit einem Podcast unterhaltsam auf dem Laufenden halten. Landestypische Geräusche (Straßenlärm, Sprachfetzen usw.), kleine Interviews, Musik und ähnliches vermitteln ein lebendiges Bild. Inhalte: Alltagsbeobachtungen, lustige Ereignisse, Landestypisches usw... (TN aus Lubowitz)

Kneipentour durch Ratibor

Jeden Monat teste ich als deutsche Reporterin eine andere Kneipe in Ratibor. Die Kneipen werden unter verschiedenen Aspekten unter die Lupe genommen, zum Beispiel: Was gibt es zu essen und zu trinken? Gibt es spezielle Angebote/ Aktionen? Wie ist die Kneipe eingerichtet? Wie die Atmosphäre und das Personal? Wie sind die Preise? Welches Publikum geht in die Kneipe? Usw. Am Ende entsteht eine Art Kneipenführer für Ratibor, der wenn er gut ist, als Serie fürs Radio gnutzt und als Broschüre gedruckt werden kann. Das Interessante wird sein, dass es sich jedesmal um eine Reportage handelt, bei der ein Nichtmuttersprachler versucht mit begrenzenten sprachlichen Möglichkeiten mehr über eine polnische Kneipe zu erfahren. (TN aus Lubowitz bei Ratibor)

Podcast fuer Radiomacher

Die verschiedenen Radioredaktionen koennen Podcasts benutzen, um eigene Radiosendungen, Reportagen, Beitraege, Minihoerspiele usw. auf ihrer oder auch anderen Internetseiten zu präsentieren. Nicht immer schafft es ein Zuhoerer, sich die jeweilige Sendung, Reportage, Interview etc. anzuhoeren. Der Podcast ermoeglicht es, einfach und schnell. (TN aus Lubowitz)

Podcast für gesundes Leben

Das heutige Leben ist voller Stress, Hektik und die Zeit läuft schnell davon. Die Menschen haben keine Zeit sich hinzusetzen und sich gesund zu ernaehren. Dieser Podcast würde dazu dienen, der Menschheit coole Tipps zu geben, wie man schnell und einfach ein Tagesmenue vorbereiten kann. Das wäre nicht alles, denn um sich gesund und fit zu fühlen, muss mann sich auch bewegen. Welche leichte Übungen man machen kann und welche Möglichkeiten es überhaupt gibt, das alles stellt der Podcast für gesundes Leben vor. Essen und Sport führt zum Erfolg. (TN Lubowitz)

Podcast als Veranstaltungs-Dokumentation

Die Webseite einer Jugendorganisation kann mit den Podcast einen unterhaltsamen Überblick über die einzelnen organisierten Veranstaltungen bieten, in Form von kleinen Reportagen. Idealerweise werden diese Reportagen von den Teilnehmern selbst produziert. Durch ein RSS-Abo sind die interessierten Seitenbesucher immer auf dem neuesten Stand. So kann man evtl. neue Zielgruppen ansprechen, außerdem lässt sich jeder Projektbericht mit diesen Beiträgen bereichern. (TN aus Brünn)

Blog und Podcast als virtuelle Vor- sowie Nachphase einer Schüler- oder Jugendbegegnung

Schüler- oder Jugendgruppen in zwei Ländern können sich mit Hilfe von Blog und Podcast-Beiträgen bereits vor einer geplanten Begegnung „virtuell“ kennen lernen bzw. nachdem diese stattgefunden hat, die geknüpften Kontakte weiterpflegen. (TN aus Brünn)

Die deutsche Jugend in Tschechien stellt sich vor..

Auf der Homepage der JUKON, der Jugendkontaktorganisation der deutschen Minderheit in Tschechien, soll eine Podcastserie erscheinen, in der sich die Jugendlichen der einzelnen Begegnungszentren in Tschechien vorstellen. Jedes Begegnungszentrum bereitet eine eigene Episode vor, in der es den Zuhörer auf unterhaltsame Art und Weise über sein Programm, die mitwirkenden Menschen und regionale Besonderheiten informiert. Diese Podcast-Serie soll einerseits zum Mitmachen anregen, und andererseits die Vernetzung und das gegenseitige Kennenlernen der Begegnungszentren untereinander fördern. (TN aus Brünn)

iPodCasting

Die Episoden stellen jede Woche eine Art ‘casting‘ dar, wo talentierte Jugendliche ihre Pruduktion vorführen können. Wenn du dich genug talentiert findest, und gut im Tanzen und Singen bist, dann melde dich bei uns! Hier kannst du deine Träume endlich verwirklichen. Melde dich, und wir machen einen Star aus dir! Am Ende können die erfolgreichsten ihre eigene CD aufnehmen und das erste Videoclip wird von uns bezahlt. Mit dem Herunterladen der Episoden stimmen die Fans für ihre Lieblingskandidaten ab. Komm uns bei und sei der nächste Superstar von Deutschland!! (TN aus Brünn)

Zitatencast

In jeder Episode gibt es ein Zitat und kurze Information über den Autor.(TN aus Brünn)

Deutschcast

Kompliziertere sprachliche Phänomene aus den Bereichen Lexikologie, Phonetik und Phonologie, Morphologie (nicht nur) für Germanistikstudenten - z. B. wie liest man das Wort "Chemie", wie lautet der Plural von "Zirkus" usw.
Es kann auch ein regelmäßiger Deutschunterricht sein, der mit Hilfe vom Weblog (mit Hausaufgaben und Lösungen) funktioniert. (TN aus Brünn)




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung